GEWALT IN BEZIEHUNGEN

Gewalt in Beziehungen gehört für viele Frauen und ihre Kinder auch heute noch zum Alltag. Jährlich flüchten rund 45.000 Frauen und deren Kinder bundesweit in Frauenhäuser - und die Dunkelziffer der körperlicher und sexualisierter Misshandlung ausgesetzten Frauen und Kinder ist bedeutend höher. So geht das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend davon aus, dass allein in der Bundesrepublik jährlich ca. 4 Millionen Frauen regelmäßig von ihren Partnern misshandelt werden (BMFSFJ: Gewalt in Ehe und Partnerschaft, 1995, S.13).
Dabei kann davon ausgegangen werden, dass Macht und Kontrolle seitens der Männer im Mittelpunkt der Gewalt gegen Frauen stehen.
Um diese Macht und Kontrolle über die Frau aufrecht zu erhalten werden viele Formen von Unterdrückung benutzt, die letztlich zu körperlicher Gewalt führen: von Beschimpfungen und Abwertungen über Einschüchterungen und Drohungen bis hin zu ständiger Kontrolle und sozialer Isolation.


   0 52 41 / 3 41 00

e-mail: frauenhaus-gt@t-online.de

SEITENBEGINNHOME